8. MC DONALDS CUP IN WULKENZIN IM Sportclub Wilson

+++ 8. MC DONALDS CUP IN WULKENZIN IM Sportclub Wilson - UNSER NACHWUCHS WAR SEHR ERFOLGREICH +++
 
18.11.2019 - Ein aufregendes und insbesondere für unseren Nachwuchs sehr erfolgreiches Turnierwochenende liegt hinter unseren Jüngsten und deren stressgeplagten Tenniseltern 😁😉
 
Nachdem in der U10 (m/w) unsere vier Hoffnungsträger in dieser Altersklasse alle ihre Vorrundenspiele, teils sehr klar, für sich entscheiden konnten, fand das 1/2-Finale sowie das Finale allein unter dem Tennisnachwuchs des ARTCs statt.
 
Vin Knobloch schied krankheitsbedingt leider aus und so war Connor Rathjens bereits spiellos im Finale angekommen. Vin wurde damit jedoch bereits Vierter.
 
Den weiteren Finalplatz konnte sich Collien Kriegel in einem sehr spannenden Match gegen Helena Gieding erkämpfen. Dabei wehrte sie sogar Matchbälle gegen sich ab und konnte dann im 3. Satz im Matchtiebreak die Partie gewinnen. Helena wurde damit Dritte des Turniers.
 
Offensichtlich war Collien nach dem Match gegen Helena dann erst so richtig gut eingespielt und sie brauchte Connor nicht einmal ins Ballfangnetz zu wickeln, denn schnell führte sie mit 5:0 😲😁
 
Connor fand erst spät ins Spiel, konnte sich dann jedoch noch auf ein 5:4 ranarbeiten, was nichts brachte, denn Collien gewann den ersten Satz mit 6:4. Auch der zweite Satz lief für die wirklich überragend spielende Collien mehr als gut und Connor biss sich an ihr und seinen Fehlern die Zähne aus.
 
Im Ergebnis gewann Collien 6:4 - 6:4, gewann somit das Turnier in der U10 (m/w) und verwies Connor auf den zweiten Platz.
 
Damit gingen dann in der U10 (m/w) die ersten vier Plätze an unseren spiel- sowie trainingsfreudigen Nachwuchs vom Artc'90 - Akademischer Rostocker Tennis Club.
 
In der U12 trat für den ARTC Mick Rupprath an und konnte am Samstag ebenfalls recht klar in 1/2 Finale am Sonntag einziehen.
 
Dort traf er auf einen LK19 Spieler vom TC Magdeburg, der besser seinen Vater Zuhause gelassen hätte.
 
Denn Mick zwang, nachdem er den ersten Satz mit 6:2 recht deutlich verloren hatte, seinen Gegner in den Matchtiebreak im dritten Satz, nachdem er den zweiten Satz 6:3 für sich entscheiden konnte.
 
Und diesen hätte Mick sogar fast gewonnen, wenn sich nicht dieser unflätige Vater seines Gegners ins Spiel eingemischt hätte.
 
Bei nicht anwesendem Schiedsrichter gab Mick einen Ball des Gegners aus, der dagegen protestierte und dabei dann auch noch lauthals von seinem Vater vom Spielfeldrand unterstützt wurde.
 
So etwas macht man einfach nicht und es ist wirklich ein nicht hinnehmbares Verhalten im Jugendtennis. Derartiges müssen die Kinder auf dem Platz selbst klären und wenn sie es nicht können muss der Oberschiedsrichter darüber entscheiden.
 
Wenn dieser nicht dabei ist, den streitigen Ball also nicht sah und eine Einigung auf zwei neue Bälle zwischen den Spielern nicht getroffen werden kann, gilt das was der Spieler, der den Ball auf seiner Seite in Aus gegeben hat, sagt.
 
So sind nunmal die harten Regeln des Tennissports und da müssen sich auch die Eltern dran halten, selbst wenn sie einen ausgegebenen Ball drin gesehen haben.
 
Nicht einfach, auch für mich manchmal nicht, aber ist so und schult nicht nur fürs Tennis sondern fürs Leben.
 
Mick in seinen jungen Jahren hat sich verständlicherweise durch den lauthals protestierenden Vater umstimmen lassen, war danach sehr aufgebracht und verlor so den Matchtiebreak knapp mit 11:9.
 
Er hat daraus gelernt und auch wir anwesenden Tenniseltern haben daraus gelernt, denn fortan wird immer ein ARTC Elternteil am Platz eines Spiels eines ARTC Kindes sein, um da notwendigenfalls entsprechend den geltenden Regeln einzuschreiten und dafür zu sorgen, dass niemand von Außen Einfluss auf das Spiel nimmt.
 
Im Spiel um Platz drei war Mick dann bereits wieder gut drauf und lieferte mit einem 5:7 - 7:5 - 10:5 wirklich eine überragende Leistung ab, die ihn mit dem dritten Platz belohnte.
 
Er und wir anwesende Eltern wissen, dass er den Sieger des Turniers eigentlich geschlagen hat und man sieht sich ja immer zweimal im Leben😈🤬
 
Nächstes Wochenende geht es für unseren Nachwuchs an den Fleesensee zur 7. Robinson Club Fleesensee Junior Tennis Challenge 2019.
 
Hier ist das Feld jetzt schon deratig stark besetzt, dass man sich keine großen Hoffnungen machen braucht ...... aber wer weiß das schon ..... im Tennis ist alles möglich 😉
 
Damit einen schönen Feierabend
 
Sven
 
Im Sinne der Barrierefreiheit:
 
1. Bild zeigt eine stolze Siegerin Collien links neben Connor rechts, der in ein Fangnetz gewickelt ist 😂
 
2. Bild zeigt Connor links mit seiner Urkunde und dem Pokal für den 2. Platz und rechts Collien mit ihrer Urkunden und ihrem Pokal für den 1. Platz. Beide freuen sich sehr, auch Connor kann schon wieder lachen.
 
3. Bild zeigt einen dann doch glücklichen Mick mit seiner Urkunde und seinem Pokal für den 3. Platz.

Unsere Trainerin Linn im gespräch mit der nnn

17.11.2019 - Unsere Trainerin Linn Timmermann von der Tennisschule Timmermann aktuell in der NNN (Norddeutsche Neuste Nachrichten) im Interview:


ARBEITSEINSÄTZE AM 09., 16. und 23.11.2019

Der erste Arbeitseinsatz am vergangenen Samstag, um unsere wunderschöne Anlage inmitten des Barnsdorfer Waldes winterfest zu machen, war äußerst erfolgreich.
 
Unsere Anlage mitten im Wald ist zwar wunderschön, jedoch könnt ihr euch ausdenken, was da an Laub auf den Plätzen und der Anlage landet. Da müssen einige Großcontainer befüllt und dann abgefahren werden.
 
Herzlichsten Dank an die ca. 10 Vereinsmitglieder die tatkräftig daran teilgenommen und wirklich ordentlich was geschafft haben. Als kleines Dankeschön wurden sie mit Getränken und Würstchen versorgt.
 
Auch herzlichsten Dank der Makita Werkzeug GmbH für die Entwicklung dieses wirklich vorzüglichen Laubbläsers, der so einiges geschafft hat.
 
Bei 11 Plätzen bräuchten wir jedoch noch so zwei/drei davon, am besten als Rucksack, sonst bekommt man einen Tennis- .... ähm Laubblasarm😉
 
Die Mitglieder, die letzten Samstag keine Zeit hatten, sind herzlichst am 16. und 23.11.2019 jeweils ab 09:00 Uhr eingeladen, etwas für unsere wunderschöne Vereinsanlage zu tun.
 

5. jugend-cup der mecklenburgischen versicherung

+++ 5. JUGEND-CUP DER MECKLENBURGISCHEN VERSICHERUNG IN NEUBRANDENBURG - TOLLE ERFOLGE FÜR DEN NACHWUCHS +++
 
Sehr gerne folgten wir der Turniereinladung des Tennisclub Rot - Weiß Neubrandenburg e.V. zum 5. Jugend-Cup am vergangenen Wochenende.
 
Unser Artc hatte in der U10 und U12 und U18 seine besten Spielerinnen/Spieler im Gepäck.
 
In der U12 konnte Mick Rupprath nach seinem Gruppensieg auch den Sieg im Finale für sich verzeichnen.
 
Im Finale ließ er sich das Spiel seines Gegners Zeno Santamaria Diaz vom Tennisclub Neustrelitz e.V. nicht aufzwingen und verfolgte mit platzierten harten Schlägen seine Spielart, was dann zum Erfolg führte.
 
Die U10 entwickelte sich nach den Gruppenspielen zu einer quasi Vereinsmeisterschaft, denn Helena Gieding und Connor Rathjens konnten jeweils einen Gruppensieg einfahren. Mit den beiden Gruppenzweitplazierten Collien Kriegel und Vinn Knobloch standen sich dann in der Endrunde all unsere Schützlinge aus der U10 gegenüber und trugen diese untereinander aus.
 
Mit einer sehr konstanten Spielleistung und viel Engagement konnte Helena den Sieg für sich in der U10 verzeichnen. Es folgten auf den Plätzen in der Reihenfolge dann Connor, Collien und Vinn.
 
Wir sahen wirklich klasse Spiele die unsere Kleinsten dort abgeliefert haben.
 
In der U18 trat für unseren Verein Antonius Ueberschär. Nach dem Sieg im ersten Spiel trat er mit einer LK 21 sodann gegen einen Gegner mit einer LK 12 an. Trotz wirklich sehr guten Spiels war Jasper Fritsche vom Tennisclub Neustrelitz e.V. dann für ihn nicht zu knacken und so schied er im Halbfinale aus. Es war aber wirklich ein Achtungserfolg für ihn.
 
Herzlichsten Dank an den Tennisclub Rot - Weiß Neubrandenburg e.V. als ausrichtenden Verein und an die Mecklenburgische Versicherung als Sponsor.
 
Uns hat es wirklich sehr gut gefallen bei euch in Neubrandenburg und wir kommen sehr gerne wieder👍
 
Insoweit werden wir sicher wieder beim anstehenden Hallenturnier dabei sein.

ERFOLGREICHE TALENTETOUR MV 2019 für unsere jüngsten

(02.07.2019)

Da sind sie, unsere kleinen Talente in der U11 und U9 die bei der diesjährigen Talentetour MV sehr erfolgreich abgeschlossen haben.

Allen voran Mick Rupprath der sich mit 4 Einzel-Siegen im Tennis den Gesamtsieg der Wettkampfserie in der U11 sichern konnte und über den die Ostseezeitung bereits ausführlich berichtete.

Jolien Ueberschaer belegte in der U11 insgesamt Platz 8, Helena Gieding Platz 12, Collien Kriegel Platz 17, Vin Knobloch 19 und Connor Rathjens Platz 21.

Damit konnten unsere Jüngsten insgesamt einen hervorragenden zweiten Platz in der Mannschaftswertung erringen.

In der U9 konnte unsere Kleinsten ebenfalls einen respektablen 4. Platz belegen.

Alle Ergebnisse sind unter https://www.tennis-mv.de/jugend/talentetour-2019/ zu finden.

Der Artc'90 ist unheimlich stolz auf unsere jüngsten Spieler und wir freuen uns, dass die intensivierte Jugendarbeit bereits Früchte trägt.

Wir haben wirklich einige tolle Talente im Verein und sind gespannt auf ihre weitere Entwicklung.


Christiane Kaplan ist deutsche Vizemeisterin im Blindentennis

Christiane Kaplan hat bei den deutschen Meisterschaften im Blindentennis Rang zwei belegt. Die 42 Jahre alte Rostockerin musste sich bei den Titelkämpfen in Löhne (Westfalen) nach erfolgreicher Vorrunde im Finale der Berlinerin Bianka Gräming in drei Sätzen geschlagen geben.

 


FRÜHJAHRSEINSATZ AUF DER ANLAGE

Liebe Mitglieder,
mit unseren zwei organisierten Arbeitseinsätzen sind wir aus dem "Winterschlaf" erwacht, und wir möchten uns bei den Teilnehmern für ihren tatkräftigen Einsatz herzlich bedanken.
Da wir in diesem Jahrk keine Firma für die Aufbereitung der Plätze gebunden haben, gibt es im Vorab noch viel zu tun, z.B. die Beseitigung des Laubs auf der Anlage und des Bewuchses auf den Plätzen, die dringend fortgeführt werden muss.
Aus diesem Grund bitten wir kurzfristig um eure Mitwirkung. Meldet euch bitte zuvor bei Kirsten Ott per Email unter

ott.kirsten@prt-rohrtechnik.de an, damit der freie Zugang zur Anlage gewährleistet ist.

Herzlichen Dank für euer Interesse.
Der Vorstand

 


Hallenlandesmeisterschaften.

Herzlichen Glückwunsch an Jolien Ueberschär zu dem 2. Platz der Landesmeisterschaften in der u14 weiblich.


Talentetour MV

Mit Erfolg hat der ARTC an der bisher grössten Talentetour teilgenommen. 

1. Platz beim Tennis Mick Rupprath

3. Platz beim Tennis Jolien Ueberschär

Unsere Ergbnisse wurde auch vom Tennisverband gewürdigt genau nachzulesen sind die Ergenisse hier.


Blätterfall, blätterfall, gelbe blätter überall....

Liebe Mitglieder,

die Sandplatzsaison nähert sich dem Ende und wir hoffen, dass alle auf eine angenehme und gute sportliche Saison zurück schauen können. Die diesjährigen Witterungsverhälntisse ließen eine sehr aktive Saison zu. So hoffen wir, dass ihr immer gut präparierte Plätze vorgefunden habt und dass ihr euer Training oder sogar den Abend in geselliger Runde in unserer Vereinsgaststätte ausklingen lassen konntet. 

 

Nun die letzten Informationen für dieses Jahr:

 

Schliessung der Anlage 28.10.2018

 

Termine Arbeitseinsätze - Winterfest machen der Anlage: 

 

17.11.2018

24.11.2018

 

Beginn 9:00 Uhr für das leibliche Wohl wird gesorgt!

 

Wir bitten um Rückmeldung wer, wann und die Anzahl der Personen an: 

 

marcuswermuth@gmx.de oder ott.kirsten@prt-rohrtechnik.de 

 

Der Vorstand

Des weiteren drücken wir Jouline Ueberschär die Daumen die am 03.11.2018 an den Ostdeutschen Meisterschaften teilnimmt. 

Sommerfest 2018

Wir möchten uns bei allen Mitgliedern, die unsere Einladung zum Sommerfest wahrgenommen haben sowie bei allen Helfern, die zum Gelingen unserer Veranstaltung beigetragen haben, herzlich bedanken.

Der Vorstand.

 

Jugendturnier um den Hansepokal

Am vergangen Wochenende 25/26.08 haben wir ausgeholfen, das Jugendturnier um den Hansepokal zu unterstützen. Es haben sich 10 Kinder aus unserem Verein tapfer geschlagen. Es gab spannende Spiele und gute Siege auch für unsere Spieler. Ergebnisse gibt es hier

Aufruf des Vorstands zum Saisonbeginn

Liebe Mitglieder,                                                                          
AM 28.04.2018 begann auf unserer Tennisanlage die Freiluftsaison und damit auch der Tennissommer 2018. Es war unser Ziel, allen Mitgliedern gut aufbereitete Tennisplätze sowie eine „Wohlfühltennisanlage“ zu übergeben, auf der es Spaß macht, sich auf die bevorstehenden Punktspiele vorzubereiten, die Bewegung und die Freude am Tennissport zu erhalten. Auch die Inklusion im Tennissport zu leben und ins besondere die Nachwuchsförderung zu unterstützen war unser Ziel. Viele Mitglieder haben sich inzwischen überzeugen können, dass viele Hände, auch ehrenamtliche notwendig sind, um die Qualität der Plätze zu erhalten. Wir sind sehr erleichtert, dass unser Platzwart Ingo uns auch in dieser Saison zur Verfügung steht und uns mit viel Engagement und Eigenverantwortung unterstützt. Mit Saisonbeginn ist Ingo jeden Tag auf der Anlage und auch jedes Wochenende – während der Punktspielsaison. Er kümmert sich um alle Sachen, ob Rasenmähen, Hecke, Plätze, Reinigen aller Räumlichkeiten, Kontrolle der Platzvermietungen und auch den Gaststättenbetrieb hält er täglich am Leben. Dieses Jahr können wir viele Neumitglieder auf unserer Anlage begrüßen, denen wir, ob als Anfänger oder Tenniswiedereinsteiger viel Erfolg und gute Fortschritte wünschen. Inzwischen haben die Punktspiele in den verschiedensten Ligen und Altersklassen begonnen. Unsere gemeldeten Mannschaften sind in ihre ersten Heim-und Auswärtsspiele sehr erfolgreich gestartet. Es lohnt sich, den Spielbetrieb auf unserer Anlage jedes Wochenende zu erleben und unsere Mannschaften zu unterstützen. Wir danken dem Sport-und Jugendwart für die Organisation und den Mannschaftsführern sowie den Eltern der Kinder für die Betreuung und Versorgung der Gastmannschaften. Abschließend möchten wir Markus Wermuth, unserem Sportwart, zur Wahl des Sportwarts im Landesverband gratulieren und wünschen weiterhin allen einen erfolgreichen Spielbetrieb. Wir hoffen auf eine aktive Teilnahme an unseren gemeinsamen Veranstaltungen und
möchten alle ermuntern, uns ihre Wünsche mitzuteilen, damit wir diese berücksichtigen und abarbeiten können.                 
Der Vorstand