Historisches

Der ARTC '90 bewirtschaftet eine der traditionsreichsten  Tennis-anlagen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Entwicklung des Tennissports in der Hansestadt Rostock begann bereits im Jahr 1891. Der Rostocker Lawn-Tennis-Club 1891 e.V.

wurde damals gegründetEr war ab 1908 der erste Vereinder die 

Tennisanlage im Barnstorfer Wald in Eigenregie verwaltete und im selben Jahr die Initiative zum Bau eines Clubhauses startete.

Bereits seit Mai 1892 konnten sich die Mitglieder dann zum Spielen  auf drei Tennisplätzen und einem Hockeyplatz bei der Hospital-verwaltung der  Seestadt Rostock anmeldenSie erhielten nach Übergabe der Mitgliederlisten und  Bezahlung der fälligen Gebühren  eine Spielberechtigung.

Nachdem im Jahre 1909 der Bau eines Clubhauses durch die Hospital-verwaltung genehmigt worden war, konnte es kurz darauf in Betrieb genommen werden.
1945 wurde das Clubhaus im Krieg zerstört und 1955 durch die Hochschulsportgemeinschaft der Universität wieder aufgebaut.
 

1964 (Ergänzung durch einen Anbau und einen Wirtschaftsraum) und 1987 (durch einen Wettkampfturm) wurde es unter aktiver Mitwirkung der Vereinsmitglieder durch verschiedene bauliche Maßnahmen erweitert.

Im Jahre 2008 erfolgten dann umfangreiche Sanierungsmaßnahmen

auf den Gebieten Sanitär- und Elektroinstallation.
Im Jahre 1990 löste sich der Verein aus der Verwaltung durch die  Hochschulsportgemeinschaft Universität Rostock
 und gründete den ARTC '90 e.V.. Die Namensgebug "Akademischer Rostocker Tennisclub '90 e.V." resultiert aus einer jahrzehntelangen Tradition mit der Universität Rostock. Diese ist in der Satzung des Vereins verankert und bildet somit auch eine Grundlage für die Entwicklung des Vereins in der Zukunft.

Der ARTC ist mit der Hansestadt Rostock über einen Erbbaupacht-vertrag verbunden, der den ARTC jährlich zu einer Pachtzahlung verpflichtet.


Quelle: 100 Jahre Clubhaus ARTC R.Raphael
Quelle: 100 Jahre Clubhaus ARTC R.Raphael